top of page

Es gibt gute Tage und es gibt schlechte Tage

Bei den Vorderlader Schützen war der zweite Wettkampf wohl der letztere Tag. Die Mannschaft, welche in dieser Winterrunde auf Ebbo und Meike verzichten müssen, fanden nicht in ihre Wettkampfform. Christian, welcher beim ersten Wettkampf noch 94 Ringe schoss, erreichte beim zweiten Wettkampf lediglich 90. Das Spiel hieß wohl „Meide die Zehn“. Obwohl ein 10er konnte sich nicht schnell genug wegducken. Was auch bei Martin der Fall war. Auch er erwischte den walnussgroßen Ring. Ob es der gleiche Bursche war, den auch Rolf erwischte? Bernd setzte hingegen gleich 3 Schüsse ins Zentrum. Um mal klar zu stellen, wer hier das sagen hat.

Hier die Ergebnisse: Sersheim 2: 290 - Wiernsheim: 271 – Heutensbach: 272

Somit belegte die Mannschaft aber immerhin den 4. Platz in der Tabelle.

Ergebnisse und Platzierung der Einzelschützen: 6. Bernd Weigmann 92 8. Christian Schwarz 90 25. Martin Müller 89 23. Rolf Schuler 85



Autorin: M Dingler

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mit Pulver und Blei

Der letzte Wettkampf der Vorderlader Schützen bei der Rebellenrunde ist nun auch schon wieder Geschichte. Der Wettkampf fand wieder zuhause statt. Christian gab noch mal Vollgas und schoss 95 von mögl

Platztausch

Uller, der nordische Gott des Winters, vereitelte den Wiernsheimer Vorderlader Schützen die Reise zum Rückwettkampf gegen Neckarweihingen. Man einigte sich auf einen Fernwettkampf. Zugegeben, zuhause

Drei Mann in einem Boot

Durch Rolfs krankheitsbedingtem ( gute Besserung!) Ausfall mussten alle Schützen der derzeitigen Mannschaft gegen die Gegner aus Löchgau und Neckarweihingen ihr Bestes geben. Ein Pluspunkt war, dass d

Comments


Beitrag: Blog2 Post
bottom of page