top of page

Platztausch

Uller, der nordische Gott des Winters, vereitelte den Wiernsheimer Vorderlader Schützen die Reise zum Rückwettkampf gegen Neckarweihingen. 

Man einigte sich auf einen Fernwettkampf. Zugegeben, zuhause ist es ja auch recht nett und diesmal konnte der Heimvorteil gut genutzt werden um in der Mannschaftstabelle wieder auf den 5. Platz hoch zu klettern.Aber nicht nur hier gab es Veränderungen. 

In der Einzelschützenliste gab es ebenfalls erfreuliche Platzierungen. Durch sein starkes Ergebnis mit 4 Zehnern und weniger Achter überholte unser Erster Vorsitzender seinen Stellvertreter und wurde 5ter. Christian konntezwar ebenfalls 4 Mal die Zehn sein Eigen nennen, aber die 8 wollte auch beschossen werden. Mit 90 Ringen auf dem Konto stieg Christian einen Platz in der Einzelwertung auf. Rolf schien einen guten Tag zu haben und schoss schöne 85. Damit kam er in der Tabelle nicht nur um vier Plätze weiter nach oben, sondern auch in die Mannschaftswertung. Bei Martin zeigte sich Licht am Horizont, bzw. wohl eher am Ende des Laufs, und als Treffer auf der Scheibe.Mit 83 Zähler konnte er seinen 25. Platz in der Einzelwertung erfolgreich verteidigen.Neckarweihingen, der einzige Gegner in dieser Runde, verlor diesmal deutlich gegen Wiernsheim mit 5 Ringen weniger.


Hier die Ergebnisse:

Bernd Weigmann 94

Christian Schwarz 90

Rolf Schuler 85

Martin Müller 83

Wiernsheim: 260 - Neckarweihingen: 255


Tabellenplatz Mannschaft:

5. Wiernsheim


Tabellenplätze der Einzelschützen:

5. Bernd Weigmann

7. Christian Schwarz

25. Martin Müller

40. Rolf Schuler



Autorin: M. Dingler

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mit Pulver und Blei

Der letzte Wettkampf der Vorderlader Schützen bei der Rebellenrunde ist nun auch schon wieder Geschichte. Der Wettkampf fand wieder zuhause statt. Christian gab noch mal Vollgas und schoss 95 von mögl

Drei Mann in einem Boot

Durch Rolfs krankheitsbedingtem ( gute Besserung!) Ausfall mussten alle Schützen der derzeitigen Mannschaft gegen die Gegner aus Löchgau und Neckarweihingen ihr Bestes geben. Ein Pluspunkt war, dass d

Heidenei...

…sagt der Schwabe, wenn ihn etwas überrascht. Besonders, wenn die Schützenkameraden der Disziplin Vorderlader so gute Ergebnisse liefern. In Löchgau wurde der legendäre Spruch von Uli Höness: „Wegputz

Beitrag: Blog2 Post
bottom of page